Der Audi e-tron FE05: eine neue Ära der Formel E beginnt

25.01.2019 / Technologie, Formel E

Schaeffler_FormelE_Entwurf05.jpg

Leichter, schneller, weiter: der neue Audi e-tron FE05 definiert die elektrische Rennserie neu. Der Rennwagen glänzt mit erhöhter Reichweite und futuristischem Design.

Mit ihrer fünften Saison leitet die Formel E ihre zweite Ära ein. Auffälligste Neuheit ab 2018/2019: Jeder Fahrer verfügt nur noch über einen Rennwagen. Denn mit den Autos der zweiten Generation entfällt der bisher während jedes Formel-E-Rennens obligatorische Fahrzeugwechsel. Die Batteriekapazität reicht inzwischen aus für die gesamte Renndistanz. Neu ab dieser Saison ist auch: das futuristische Design ohne Heckflügel und das Schutzbügel-System Halo über dem Cockpit. 
Den neuen Audi e-tron FE05 haben Audi Sport und Schaeffler mit Blick auf die neuen technischen und strategischen Herausforderungen akribisch entwickelt. Die Motor-Generator-Unit namens Audi Schaeffler MGU03, das Herzstück des Audi e-tron FE05, haben die beiden Technologiepartner gemeinsam konstruiert. 95 Prozent aller Teile des Antriebsstrangs sind neu. Zehn Prozent an Gewicht konnten dabei eingespart werden. Zwei Audi e-tron FE05 werden vom Werksteam Audi Sport ABT Schaeffler für Lucas di Grassi und Daniel Abt eingesetzt, zwei vom 2018/2019 neu hinzugekommenen Kundenteam Envision Virgin Racing mit den Fahrern Sam Bird und Robin Frijns.